VA_Belfast_Teaser_4_1956x1100

Vertiefungsarbeit
The Peace Lines – Scars of Belfast

Dieses Projekt erarbeitete ich im letzten Lehrjahr als Abschlussarbeit der Allgemeinbildung an der Schule für Gestaltung. Ich befasste mich mit den Narben, welche heute noch eine der grössten Städte Grossbritanniens prägen. Die sogenannten Peace Lines, übersetzt als die «Friedenslinien» oder die «Friedensmauern». Seit 1969 sind diese gewaltigen Mauern ein auffälliger Bestandteil des Erscheinungsbildes der nordirischen Hauptstadt Belfast. Es handelt sich hierbei nicht nur um eine massive Konstruktion aus Zementplatten, sondern vielmehr wird dabei die Geschichte eines beinahe vergessenen Konfliktes spürbar gemacht. Primär hielt man die Peace Lines für eine Konsequenz der endlosen Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten. Im Herbst 2016 verreiste ich für einige Tage nach Belfast, Nordirland um mir ein besseres Bild der Umstände machen zu können. Dabei stellte sich heraus, dass der Konflikt hauptsächlich zwischen paramilitärischen Organisationen aufrecht gehalten wird und kein religiöser Konflikt mehr ist.

Kurzfilm live footage:
Scars of Belfast

Dokumentation meiner Reise nach Belfast 2016:
THE PEACE LINES Dokumentation

Entstehungsort
Berufsschule für Gestaltung Zürich

Entstehungsjahr
2017

Auszeichnungen
1. Auszeichnung an Schulvernissage in der Berufsschule für Gestaltung Zürich.

2. Unter den 50 ausgewählten Abschlussarbeiten vorgestellt an der Vernissage der Vertiefungs- und Maturitätsarbeiten TBZ Zürich Mai 2017.

3. Unter den 10 Nominationen für den nationalen Wettbewerb Schweizer Jugend Forscht 2017 in Neuchâtel.